Das Technikmuseum in Magdeburg

In der Region Magdeburg hatte der Schwermaschienenbau über ein Jahrhundert lang die Industrielandschaft geprägt. Von weitblickenden Unternehmerpersönlichkeiten wie Hermann Gruson oder Alfred Krupp Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, wurde fast alles hergestellt, was Bergbau, Schiffswerften oder Militär brauchten. Nach dem Krieg weitestgehend wieder aufgebaut hatten bis 1989 hier mehr als 40 000 Menschen eine qualifizierte Arbeit. Von dieser schieren Größe ist nicht viel übrig geblieben - an die reiche Geschichte erinnert das Magdeburger Technikmuseum.