Ausflugstipp: Das Landesmuseum Emden

Früher kehrten die Touristen der deutschen Nordsee-Küste in der dunklen Jahreszeit den Rücken und setzten sich lieber in einen Flieger Richtung Sonne. Heute sind die meisten ostfriesischen Inseln und auch das Festland nahezu ausgebucht. Das Schmuddel-Wetter stört die wenigsten, ganz nach dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung". Aber so schön es auch sein kann, sich von einer steifen Briese durchpusten zu lassen, manchmal braucht man trotzdem ein wenig Abwechslung vom nasskalten Wetter. Zum Glück hält der Norden mehr Abwechslung bereit als man bei einem Trip erledigen kann. Ein Tipp: das Ostfriesische Landesmuseum in Emden.