Gegen Kaiser und Papst

In diesem Jahr wird das 500 Jubiläum des Thesenanschlags von Martin Luther an das Tor der Schlosskirche zu Wittenberg gefeiert. Die wichtigsten Ereignisse der offiziellen Feierlichkeiten sind vorbei, aber die Reformation hatte Auswirkungen über viele Jahrzehnte hinweg, eigentlich bis heute. Deshalb kommt eine Ausstellung im Kulturhistorischen Museum in Magdeburg zeitlich gerade recht, denn sie befasst sich mit den politischen Folgen der Kirchenspaltung im 16. Jahrhundert und in dieser Zeit spielten die selbstbewussten Bürger Magdeburgs eine besondere Rolle. Sie stellten sich hinter Martin Luther gegen Kaiser und Papst.