LIVE TV App
PlayPause

Armutsforscher fordert Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze

news image

Mehr Hilfe verlangt

Der Armutsforscher Butterwegge hat angesichts der Corona-Krise mehr Hilfe für die Ärmsten eingefordert. Im Keller der Gesellschaft komme von den Rettungspaketen für die Unternehmen wenig an, sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Butterwegge forderte eine Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze um mindestens 100 Euro. Einem Alleinstehenden würden für Nahrung und Getränke gerade einmal 150 Euro im Monat zugebilligt. Davon könne niemand gesund leben, erst recht nicht, wenn die Tafelläden und Sozialkaufhäuser geschlossen seien. Darüber hinaus müssten die Betreuung und die medizinische Behandlung von Obdachlosen verbessert werden, so Butterwegge.