Immer weniger Organspender im Land

news image

Zahlen auf Rekordtief

In Deutschland verharrt die Zahl der Organspender weiter auf einem niedrigen Niveau. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation in Frankfurt, sei die Zahl der Spender 2019 im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht zurückgegangen. Mit einem Verhältnis von 11,2 Spendern pro eine Million Menschen gehöre Deutschland im internationalen Vergleich damit weiter zu den Schlusslichtern. Am Donnerstag will der Bundestag über eine Reform der Organspende entscheiden. Zur Wahl steht dabei die sogenannte doppelte Widerspruchslösung, bei der alle Bürger potenzielle Organspender werden – esm sei denn, sie oder ihre Angehörigen haben ausdrücklich widersprochen. Ein zweiter Gesetzentwurf sieht dagegen vor, die Bürger in Abständen von mindestens zehn Jahren zu befragen – etwa immer dann, wenn ein neuer Personalausweis beantragt oder der alte verlängert wird.