LIVE TV App
PlayPause

Mutter zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt

news image

Frau hat ihren Sohn getötet

Das Koblenzer Landgericht hat am Mittwoch eine Frau wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von elfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Damit sieht es das Gericht als erwiesen an, dass die junge Frau im August 2018 ihr Baby getötet hat. Das Gericht geht davon aus, dass sie den Kopf ihres vier Monate alten Sohnes mehrfach gegen eine Tischkante geschlagen hat, was letzten Endes zu tödlichen Verletzungen am Hinterkopf des Kindes führte. Bereits im Februar des letzten Jahres wurde die Frau wegen Totschlags zu sechs Jahren Haft verurteilt. Damals hob der Bundesgerichtshof das Urteil nach der Revision der Angeklagten jedoch auf. In ihrem Geständnis sprach die Frau von einer Vergewaltigung, durch die das Kind gezeugt wurde, sowie von einer traumatischen Kindheit, als Gründe für die Tat. Die Verteidigung kündigte an, erneut in Revision gehen zu wollen.