Raubüberfall in Lübeck

news image

Verkäuferin mit Pistole bedroht

Zum Raubüberfall auf einen Supermarkt in Lübeck ist es am Donnerstagabend gegen Viertel vor neun gekommen. Ein Mann mit Schusswaffe hatte zunächst Waren auf das Band gelegt. Beim Bezahlvorgang hatte er die Waffe gezogen, die Kassiererin bedroht und in die Kasse gegriffen. Anschließend stürmte er mit einem niedrigen vierstelligen Betrag aus dem Laden und floh unerkannt mit einem blauen Fahrrad. Vorher schoss er noch im Gebäude, vermutlich mit einer Gas-Signalwaffe, zweimal ziellos in die Luft. Der Mann soll 20-25 Jahre alt sein, schlank, einen Dreitage-Bart tragen und hatte bei dem Überfall einen Kapuzenpulli an.